Piazza dei Giudici, 1 - 57028 Suvereto (LI) (+39) 0565 829947

Suvereto

SuveretoDas Geschichte

Das Dorf Suvereto liegt eingebettet zwischen dem Tal des Cornia und den „Colline Metallifere” (erzhaltiges Hügelland). Die mittelalterlichen Stadtmauern, der Blick auf das Tyrrhenische Meer, Olivenhaine und Weinberge prägen sein Profil.

Korkeichen sind die Besonderheit dieser Gegend:  diese Pflanze, die auch im Gemeindewappen erscheint, gibt der Stadt ihren Namen. Bei Ihrem Besuch können Sie selbst entdecken warum die Stadt seit einigen Jahren in die Liste der „schönsten Dörfer Italiens“ aufgenommen wurde.

Suvereto war schon immer für Land-, Forst- und Viehwirtschaft bekannt und bietet unterschiedlichste Landschaften und ausgedehnte Waldgebiete wie den Montioni Park, der sich ideal zum Wandern und Trekking mit dem Fahrrad oder zu Pferd eignet. In der gesamten Umgebung kann man die Vielfalt der wildvorkommenden Pflanzen- und Tierarten bewundern.


SuveretoDie Ereignisse

Aber auch Handwerk und Tourismus haben grosse Bedeutung in Suvereto. Das milde Klima erlaubt es, zu jeder Jahreszeit, die in der Stadt organisierten Feste zu genießen: die berühmte „Sagra del Cinghiale” (Wildschweinfest) im Dezember ist die längste Speise- und Weinveranstaltung. Ferner „Calici di Stelle” (im Sommer) und ““Calici di San Silvestro” (am Silvesterabend), der „Palio delle Botti” (Fassrennen) stellt  zweimal im Jahr die Fitness der Teilnehmer auf die Probe, im Mai für den „Palio di S. Croce”  und am 14.

August für den nächtlichen „Palio dell’Imperatore”. Der Sommer bietet weitere kulturelle Ereignisse und die Veranstaltungen im Kreuzgang von San Francesco haben hunderte bedeutende Menschen ins Dorf gebracht, ganz zu schweigen von den mittelalterlichen Abenden, die einen Sprung in die Geschichte bieten: Sie können sogar eine mittelalterliche Hochzeit erleben, eine reguläre standesamtliche Trauung, die mit den Ehepartnern und Angehörigen einschließlich des Bürgermeisters in historischen Kostümen, im Kreuzgang gefeiert wird.


 

Suvereto Die Umgebung

Wenn Sie alle Winkel des Dorfes erkundet haben, vergessen Sie nicht, dass sich das Meer von Baratti und die Strände von Sterpaia  ganz in der Nähe befinden. Wie auch Massa Marittima mit seinem historisch- künstlerischen Erbe und Volterra, der archäologische Bergbaupark von Campiglia Marittima und die etruskische Akropolis von Populonia.

Piombino mit pittoresker Altstadt und einem gut frequentierten Fährhafen zu den Inseln Elba, Sardinien und Korsika. Aus San Vincenzo starten auch eintägige Ausflüge zu den Inseln Capraia, Pianosa und Giglio.